Weisswesten versus Gelbwesten

Weisswesten versus Gelbwesten

Einige führende neoliberale europäische Politiker haben in ihren Länder  echt „Stress“. Ob ihre neoliberalen, mutmasslich superreichen, Auftraggeber dies so erwartet haben?

Einiges scheint aber aus dem neoliberalen KI-Globalisierungs-„Ruderplan“ zu laufen. Es bilden sich Querfronten!  In Frankreich z.B.  die Melonchon und Le Pen QUERFRONT und dies  „powered by“ Steve Bannon  ( der auch in Belgien, Niederlande, Deutschland ( m. AFD ) sein Unwesen treibt ).

In England die Querfront von der rechten Szene ( Michael Farrage und Boris Johnson ) mit den No Brexit Befürwortern der Labour Party  .

Wäre es daher nicht wünschenswert, wenn durch friedliche  Proteste  durch soziale@Weisswesten gerechtere Verhältnisse,  weltweit revolutionär mit klarem Konzept, eingefordert würden?

@KI_Weisswesten -Bewegungen, @KI_Whitedresses_Movements sind dafür dann allerdings notwendig , also nicht nur in 3D auf der Strasse, sondern insbesondere durch MEDIEN bzw. INTERNET.

Die @AUFSTEHENPARTEI  www.aufstehen.be  unterstützt dieses Ansinnen und hat daher verschiedenste mediale Plattformen errichtet um genau diese @ WeissWesten -Power umzusetzen .

Der Zulauf zur AUFSTEHENPARTEI ist mehr als nur erfreulich  und viele Mitbürger teilen  das GRUNDSATZPROGRAMM der Partei, indem ein sozialer Gerechtigkeitskorridor mit schnellster Realitätsumsetzung definiert wurde,.

Daher Weisswesten statt Gelbwesten, um nicht da gewaltsam zu landen , wo die rechte Szene schon verbraunt angekommen ist und um Politiker wie Macron, May, und Merkel elegant auszumanövrieren.

 

 

 

 

 

 

AUFSTEHENPARTEI Grundsatzprogramm

AUFSTEHENPARTEI Grundsatzprogramm

Grundsatzprogramm, mit Präambel,

Aufstehen sozial gerechte intelligente Partei (Aufstehenpartei)

1. Präambel

Die Präambel ist ein aktiver Bestandteil des Grundsatzprogramms und hat Auswirkung auf die Satzung der Partei. Die “Aufstehen sozial gerechte intelligente Partei” (Langnamenbezeichnung) ist eine Partei, die das Ziel hat eine friedliche bessere soziale Welt zu ermöglichen mit höchster Achtung zur Natur & Umwelt mit den dazugehörigen Lebewesen. Die Aufstehenpartei (Kurznamenbezeichnung) übernimmt demnach weitestgehend die Ziele die im Jahre 2017 seitens der NeueLinkeBewegung definiert wurden und nun in den einzelnen Grundsatzthemen/Grundsatzziele Widerhall finden. Demnach ist die Aufstehen-Partei eine Mitgliederorganisation die sozial gerecht, friedlich, tolerant, weltoffen global, genderneutral, religionsneutral und intelligent ökologisch ausgerichtet ist. Sie strebt einen tariflichen inflationsgeschützten Gerechtigkeitskorridor in der Wirtschafts- und Finanzpolitik an, der unabhängig sein kann von Großkonzernen und Kapitalmärkten. Dies beinhaltet, dass gleiche Löhne für vergleichbare Arbeiten gezahlt werden sollen. Mitbestimmungen, basisdemokratische Aktionen wie Volksentscheide, Meinungsumfragen, Bürger-Diskussionen auch ohne Wahlen, sieht die Aufstehen-Partei als Willkommen an. Naturschutz, Kinder-/Jugendschutz und Tierschutz werden von der Aufstehen-Partei insbesondere beachtet und fordert nach Gesetzeslage härtere Strafen bei Verstößen, ohne je dabei die Todesstrafe zu befürworten. Außerparlamentarische soziale Bewegungen/Organisationen/Vereine sind wichtig und die Aufstehenpartei strebt stetige Zusammenarbeit dementsprechend an, nicht nur im Inland. Insbesondere die Verankerung mit Friedensbewegungen gegen Imperialismus und Krieg.

2. Grundsätzliche Haupt-Themengebiete der Aufstehen-Partei und ihre Ziele

I. Naturschutz, Umwelt und Energie

Deutschland ist ein in der UNO verankerter regionaler Teil der Erde, daher hat der Staat und die Aufstehen-Partei die Aufgabe organisatorische Energie einzusetzen, um ein Leben auf dieser Erde und im Weltall auf einem hohen Niveau zu generieren und zu erhalten. Dies ist nicht nur in Hi sicht auf das Lebewesen Mensch zu interpretieren, sondern auch bzgl. Pflanzen, wie z.B. Wälder, s wie Tiere und in Zukunft auch Künstliche- Intelligenz-Technologien (KI). Recycling, Müllvermeidung, Qualitätsschutz von lebenswichtigen Ressourcen, wie das Element Wasser, sind konkrete politische Forderungen für die Zukunft in denen auch sehr viele neue Arbeitsplätze geschaffen werden können. Von der qualvollen Massentierhaltung und von Monokulturen soll sich die Menschheit verabschieden. Wichtige wissenschaftliche Analysen, wie z.B. zu hohe Co2 Belastungen, die den Lebenserhalt gefährden sind umgehend zu berücksichtigen und dementsprechend im Sinne Pro-Natur/Umwelt umzusetzen. Die AUFSTEHEN-Partei, vom technischen Stand im Jahr 2018 ausgehend, lehnt Atomstrom, Kohleverstromung strikt ab. Reparatur und Hilfestellung auf höchstem technischen Wissen zur Sicherung von gefährlichen Atomkraftwerken/Kohlekraftwerke, zum Schutz der Bevölkerung, ist allerdings erlaubt. Neubauten von Kohlekraftwerken und Atomkraftwerke sind zu unterlassen. Förderung der Dezentralisierung von Energie, zum Beispiel durch dezentrale Solaranlagen/Solardachpfannen, kleinere vertikale und horizontale Windenergieanlagen. Ebenso dezentrale Wasserstoffgewinnungsanlagen auch mit ausländischen Partnern. Energieeinsparungsmaßnahmen sollen ebenso kein Tabu sein

II. Frieden und Verteidigung

Eine deutsche Armee sollte nur Verteidigungs- und Friedensaufgaben haben. Bei Natur-Katastrophen, in Zusammenarbeit mit Innenministerium und Außenministerium eventuell tätig werden. Auslandseinsätze der Armee bei Umwelt- und Unfallkatastrophen bedarf der mehrheitlichen Zustimmung des Bundestages. Keine Mitgliedschaft in aggressiven imperialistischen Militär-Bündnissen. Die Bundeswehr kann Teil von UNO-„Blau-Helm“-Missionen sein zur Friedenssicherung.

III. Wirtschaft und Finanzen

Internationale transparente Reorganisation/Reformen von Zentralbanken, wie z.B. EZB, und bessere Regelungen von Devisenfestlegungen. Effizientere, bürgerfreundliche, transparentere staatliche Kontrollmechanismen gegenüber Zentralbanken und Kapitalmärkte sollen schnellst möglich umgesetzt werden. „Casino- Spekulationen“ auf Kosten der Steuerzahler weltweit sollen vermieden werden. Abschaffung der Mentalität des “ Trickledown Systems“. Dies bedeutet, dass ärmere Bevölkerungsschichten und Mittelstand nicht durch Elite /Superreiche finanziell unterworfen und dadurch in unzumutbaren menschenrechtsunwürdigen Abhängigkeiten geraten. Gegebenenfalls mehr Angestellte, um Steuerbetrug und Betrugsvorgänge aufzudecken und zu verhindern. Inflation/ Deflation/Kaufkraftverluste und damit verbundene rapide Preissteigerungen, z.B. bei Grundnahrungsmitteln, Mieten, Abgaben und Gebühren, müssen durch inflationsgeschütztes Geld abgeschafft werden. Entmachtung der Zins- und Zinseszinspolitik. Bessere transparentere Erfassung und Kontrolle von Inflations- und Deflationskriterien. Dabei soll eine genaue Berechnungseinbeziehung von Wertobjekten, z.B. Aktien, Anleihen etc., erfolgen. Kaufkrafterhalt und Sparen, auch ohne Zinsen, sollen geschützt werden. Aufhebung der Klasseneinteilung Arbeiter, Angestellte, Beamte etc. Es soll nach tariflichen Branchen konsequenter eingeteilt und bezahlt werden. Konsequentere tarifliche Stufen-Einteilungen sind anzustreben. Abschaffung überflüssiger Finanzmarktprodukte, wie z.B. Derivate, und bessere Kontrollen von Banken und Finanzmärkte! Keine Bank oder Firma ist „to big to fail“. Förderung von Öko- und Friedensprodukten, damit Kriege überflüssiger werden. Solange ein konsequentes Tariflohngeldsystem (TLG) nicht konsequent umgesetzt wird, ist eine in Stufen gesteuerte Vermögenssteuer, höhere Spitzensteuersätze für Superreiche, sowie eine Finanztransaktionssteuer (moderne Tobinsteuer), gegen Spekulationen an den Weltbörsen, zu implementieren. Eine Maschinensteuer wird angestrebt, solange es ein klassisch kapitalistisches System mit Zinsen, Inflation und unfairen Löhnen weiterhin gibt. Die Digitalisierung, Künstliche Intelligenz (KI) bzw. Roboterisierung, erübrigen reguläre Menschen- Arbeitszeit, daher sollen Profite/Gewinne dem Staat zurückfließen, um reguläre menschliche Arbeiten tariflich fair zu entlohnen, so dass eine sozial bessere Geldverteilung stattfinden kann. Belegschaftseigentum, Genossenschaftseigentum und Kommunaleigentum sollen auf großkonzernunabhängige Strukturen ausgerichtet werden. Konzern-Eigentum der Oligarchen muss vergesellschaftet werden.

IV. Arbeit und Soziales

W=F*S bedeutet jeder Mensch arbeitet nach dieser physikalischen Formel, demnach steht jedem Menschen eine faire Leistungs-Entlohnung zu, selbst bei Kleinkindern, Rentner/Pensionäre! Kein Mensch sollte ohne Tariflohn sein und daher hat sich das Finanz- und Wirtschaftssystem diesen Maßgaben anzupassen und nicht umgekehrt. Die Aufstehen-Partei fordert Höchstgrundtariflöhne, so dass es “Supereinkommensreichtum” nicht mehr gibt und der Abstand zu Basisgrundgehältern flach ist. Höchstgrundeinkommen und Basisgrundeinkommen werden durch klare transparente Tarifstrukturen in Stufenform gekennzeichnet, welches nicht nur von Erwachsenen einfach verstanden werden kann. Beseitigung von vorhandenen sogenannten HARTZ -Strukturen! Flüchtlinge und Asylsuchende sind zu integrieren, solange sie nicht in ihre Heimatländer zurück wollen bzw. können. Stetige unbezahlte reguläre Ehrenamt-Jobs sollten der Vergangenheit angehören. Keine reguläre stetige Arbeit sollte kostenlos oder via „Dumpinglöhne“ absolviert werden.

V. Justiz und Verbraucherschutz

a) Strafprävention hat oberstes Gebot! Juristen sollen an Schulen/Universitäten/Medien transparente Aufklärungsarbeit leisten. Die Aufstehenpartei strebt unabdingbare moderne Reformen im Justizwesen an. Grundsätzlich dabei: Menschen, die größere Verfehlungen begangen haben, haben dafür auch mehr an Strafe zu erwarten. Transparente klar verständliche juristische Stufenregelungen in allen juristischen Themengebiete sind umzusetzen. Verjährungen von schwerwiegenden Strafdelikten, wie z.B. bei Vergewaltigung(en), Kindes-/Jugend-/Tierschutzmissbrauch, Korruption, Finanzen – und Wirtschaftskriminalität, Betrug, Erpressung sollen grundsätzlich aus dem Justizwesen entfernt werden. Einheitliche Gesetzgebungen sind anzustreben über Bundesländer/Regionen/Nationen hinaus. Eine stetige Justiz-Kommission soll dahingehend wirken und moderne Konzepte der Öffentlichkeit jährlich vorstellen. Jeder Bürger soll über moderne Informationsplattformen schnell wissen was recht oder unrecht ist und wie eine Verfehlung bestraft werden kann. Universitäten können dem Bürger dahingehend frei zugänglich helfen diese Informationen zu erlangen, auch wenn es keine Studenten sind. Gefängnisse sind in moderne Mitarbeiterinstitutionen umzufunktionieren. Auch Strafgefangene können fleißig sein und dem Allgemeinwohl dienen, z.B. bei Recyclingaufarbeitung, Umweltschutz, bei handwerklichen Tätigkeiten. Die Kontrollfunktion darüber soll gegebenenfalls durch mehr Justizangestellte hergestellt werden. Die Aufstehenpartei ist gegebenenfalls für den Einsatz von technischen Möglichkeiten, z.B. Fußfessel mit Navigationssystem, die zur gezielten Überwachung bei Gefängnisinsassen zum Einsatz kommen könnten.

b) Verbraucherschutz ist sehr wichtig und Verbraucherschutzstellen sollen einfach kontaktierbar sein, um Probleme /Verfehlungen zu melden. Diese Meldungen sollen erfasst werden und im Sinne der Verbraucher, bei dementsprechender Prüfung, schnell behandelt werden. Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Organisationen/Justiz, ohne den Verbraucher zu belasten, ist zügig umzusetzen. Konzerne /Unternehmen haben Produkttestverfahren in höchster Qualität zu durchlaufen. Umweltunfreundliche und gefährliche Produkte dürfen nicht in den Markt gelangen.

VI. Gesundheit und Ernährung

Ende der Zweiklassen-Medizin und Missstände in Pflege! Auch durch ggf. genossenschaftliche/gemeinnützige neue Organisationen. Mehr Einstellungen von Fachpersonal, mehr Ausbildungen dazu, bessere tarifliche Bezahlungen für Fachpersonal und Auszubildende. Der Beruf des Landarztes und dessen Attraktivität soll ausdrücklich gefördert werden. Bessere Kontrollmechanismen bezüglich Notwendigkeiten von Medikamenten und Rückmeldungen an Behörden sollen installiert werden. Bessere Kennzeichnung von Nahrungsinhalten z.B. Kalorien-Ampel bei Ernährungshinweisen! Vegane, vegetarische Ernährung soll gefördert werden. Auf Sport- und Fitnessprogramme soll stetig hingewiesen werden. Institutionen wie Gesundheitsministerium, Krankenkassen, kassenärztliche Vereinigung sind zu reformieren im Sinne der Kunden/Patienten, so dass es zu höherer Transparenz kommt mit Vermeidung von unzumutbaren Kosten.

VII. Aussenpolitik

Förderung von antifaschistischer, antirassistischer, friedlicher Solidarität und Kooperation mit menschenrechtsbejahenden Staaten, Regionen, Organisationen, Parteien, Gruppierungen, Einzelpersonen nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland. Die Wirtschafts- und Finanzvision des antikorrupten fairen inflationsgeschützten Tariflohns/Tarifgelds ist in verschiedene Weltsprachen zu übersetzen und in Gremien, wie z.B. in der UNO, voranzubringen. Außerdem Umweltschutzprogramme/Entwicklungsprogramme, mit Eigeninitiativen, überzeugend anderen Nationen darlegen. Fluchtursachenbekämpfung mit Wissenstransfer und damit Entwicklungsförderprogramme in anderen Ländern, auch via den Vereinten Nationen (UNO) und sogenannten NGO (Nicht-Regierungsorganisationen), sind auszubauen und voranzutreiben, was auch mit mehr regulären Arbeitsplätze verbunden sein soll. Die Aufstehenpartei ist für eine intelligente Gestaltung eines globalen UNO-Migrations-Pakts. Ausbeuterische intransparente neoliberale Freihandelsabkommen lehnt die Aufstehenpartei weltweit ab. Basisentscheide, Volksentscheide, Meinungsumfragen bei wichtigen außenpolitisch relevanten Themen, trotz Delegiertensystem in Parlamenten, sollen stattfinden.

VIII. Innenpolitik

Der innere Frieden ist abzusichern insbesondere durch qualitativ hochwertige ehrliche Informationen an die Mitbürger und sehr gute Förderung von Schulen, registrierte Vereine, Universitäten, sowie Ausbildungsstätten. Es ist ein Gerechtigkeitskorridor zu installieren, in dem Tariflöhnen eine Hauptaufgabe zuteilwird, mit Höchst- und Mindesttarifeinkommen. Polizeiliche Aufgaben dienen der inneren Friedenssicherung und hat nicht die Aufgabe Bürger auszuspähen. Sollte Gefahren, nach polizeilichen Erkenntnissen, durch eine oder mehrere Personen drohen, so ist dies unmittelbar juristischen Entscheidungsträgern mitzuteilen. Bei Katastrophen/Unfällen hat die Polizei, wie es historisch auch schon sehr gut funktionierte, eng mit Feuerwehr, Ärzten, Krankenhäuser zusammenzuarbeiten. Bei größeren katastrophalen Problemen, wie z.B. Überflutungen/Großbrände, auch ggf. mit der Bundeswehr oder ausländischen Institutionen. Die Aufstehen-Partei fordert eine moderne transparente Umstrukturierung von Verfassungsschutz, Bundesnachrichtendienst, Bundespolizei und des Innenministeriums Ein Polizeistaat- und eine Militärstaat- Diktatur ist zu verhindern und demnach sollen erfasste Bürger-Daten bei Nicht-Strafdelikten schnellst möglich gelöscht werden. Kulturveranstaltungen, Kunst, Musik und Sport sollen gestärkt werden, um Liebe, Freude, Spaß am Leben zu generieren. Gut organisiertes Vereinswesen, auf Basis der Menschenrechte und des toleranten Miteinanders, ist dabei ein elementarer Bestandteil des inneren Friedens. Es soll eine basisdemokratische Gesellschaft angestrebt werden.

IX. Bildung, Wissenschaft und Forschung

a) Bildung/Wissen ist Kernfundament des Lebens, daher haben staatliche Organisationen die Pflicht das beste Wissen mit den besten Bildungsvoraussetzungen für alle Bürger zu ermöglichen. Bildung- /Studiengebühren sollten nicht erhoben werden.

b) Wissenschaft und Forschung Umweltunfreundliche Verbrennungsmotoren sollten baldigst der Geschichte angehören ebenso in der Raum-Luftfahrt und Seeschifffahrt. Neue elektrische auf umweltfreundliche Energie basierende Motoren/Antriebe sind schneller zu entwickeln und zu produzieren, da die Erde vor Katastrophen geschützt werden muss. Luft- und Raumfahrt -Projekte sollen mehr Unterstützung erhalten. Gemeinnützige, umweltfreundliche Konzepte für die Nutzung von friedlichen Drohnen, Zeppelinen, Flugzeuge zur Erleichterung von Straßen- und Schienenverkehr sind zu entwickeln. Hardware-/Software Lösungen, auch bei Künstlicher Intelligenz, sind mit friedlich moralischem Menschen-/Naturschutz bezogenem Charakter zu entwickeln. Ethik -Kontrollmechanismen sind bei Forschungen, z.B. bei GEN-Technologien, zu installieren und damit stets abzugleichen. Eine Ethik-Kommission hat transparent die Öffentlichkeit darüber zu informieren, die auch Projekte ablehnen kann. Ein stetiges staatliches ENTWICKLUNGS-/ZUNKUNFTSGREMIUM, welches klare Visionen mit Arbeitsplätzen erarbeiten könnte, ist eine Hauptforderung der Aufstehen Partei und den Anspruch dies transparent der Öffentlichkeit mitzuteilen.

X. Infrastrukturen, Transport und Verkehr Vergesellschaftung, im Sinne des Gemeinwohls, von Eisenbahn, Energie, Transport- und Luftfahrtunternehmen, dazu zählt auch die Raumfahrt, Telekommunikation und Postwesen ist mit zeitgemäßen Kontrollmechanismen anzuvisieren. Strukturell vergleichbar dann mit genossenschaftlichen Sparkassen und

Volksbanken-/Raiffeisenbanken. Die Aufstehen-Partei setzt sich für Netzneutralität ein und keine Klassenherrschaft durch Geschwindigkeitsausbremsungen im Internet.

XI. Kultur, Kunst, Religion und Sport

Kulturveranstaltungen, Kunst, Musik und Sport sollen besser gefördert werden, um Liebe, Freude, Spaß am Leben zu generieren und damit auch neue Arbeitsplätze, da wahrscheinlich Arbeitsplätze durch Roboterisierungen/KI in anderen Branchen verloren gehen werden. Gutes Vereinswesen ist dabei ein elementarer Bestandteil des inneren Friedens. Auch hier sollen Qualitäts-/Kontrollmechanismen eingebaut werden, so dass es nicht zu gravierenden Missbräuchen kommt wie z.B. durch Doping, Drogen, Alkohol, Zigarettenkonsum etc. In der Schule soll das Fach ETHIK grundsätzlich eingeführt werden. Religiöse Institutionen sollen transparent sein. Religionsinstitutionen können nicht über Kindeswohl entscheiden, dafür sind Kinder-/Jugendämter mit verantwortlich und dementsprechend ggf. Personal einzustellen. Die Unversehrtheit des Körpers, z.B. Nicht-Beschneidungen, von Kleinkindern/Kindern/Jugendlichen ist auch bei Religionsgemeinschaften zu beachten. Nur medizinisch sehr notwendige Eingriffe bedürfen nicht unbedingt der Zustimmung des Kindes/dem Jugendlichen, sondern der Eltern ggf. auch Jugendamt. Die Aufstehen-Partei ist für intelligente Inklusion. Die künstlerische Freiheit und Ausdrucksstärke ist besonders zu schützen und unterliegt besonderen Regularien/Gesetze. Im Bereich Kunst soll Zensur quasi nicht stattfinden dürfen, wenn es sich tatsächlich um Kunst handelt.

XII. Medien und Öffentlichkeitsarbeit

Die Aufstehenpartei fordert nicht nur einen transparenten innerdeutschen Medienstaatsvertrag, sondern auch ein überkontinentalen Medienstaatsvertrag via zum Beispiel den Vereinten Nationen (UNO). Darin sollen Ethik-Kriterien enthalten sein, was Medien leisten sollen und was ihnen, auch unter Strafe, zum Beispiel durch einen supranationalen UNO-Ethik-Gerichtshof, untersagt ist. Falsch-Meldungen, Irreführungen und gewaltverherrlichende Darstellungen sollten unter Strafe gestellt werden können. Der Datenschutz, insbesondere die Abwehr von Datenmanipulationen, soll ein schwerwiegender Bestandteil eines nationalen und internationalen Medienabkommens sein. Ein stetige Medien-Kontrollinstitution soll generiert werden. die Meinungsfreiheit von Journalisten, Autoren, Künstlern ist zu bewahren. Die Aufstehenpartei spricht sich für tolerante transparente Meinungsvielfalt der Medien aus.

‚Aufstehen-Wahlverein‘ mit Parteiflavour in Gründungsphase

‚Aufstehen-Wahlverein‘ mit Parteiflavour in Gründungsphase

GIP-Presse-Statement

GIP ( Global Intelligent Project (www.gip.one ) ) , eine überparteiliche Organisation, gibt bekannt, dass sie einer sehr renommierten Rechtsanwaltskanzlei im koelnbonner Raum den Auftrag erteilt hat ein „Aufstehen- Wahlverein “ mit „Parteiflavour“ zu generieren.

Dabei könnten schon Mitbürger wahrscheinlich bei der Europawahl 2019 über den

„Aufstehen-Wahlverein“ in Ganz-Deutschland sich zur Wahl stellen.

Der genaue Name des „Aufstehen-Wahlvereins“ wird noch festgelegt .

In ca. 3 Monaten oder auch schon davor soll das Gründungsprozedere und die Anmeldung abgeschlossen sein.

Informationen über Zwischenstände über die Gründung werden via Gip Homepage www.gip.one , www.neuelinke.be , und Facebook-/Twitter-News bekannt gegeben.

Team GIP

Köln/Bonn den 19.9.2018

 

Weltpolitik im Saarland

Weltpolitik im Saarland

Ein Gip.one -Interview miT Saarland-Politiker Addy Loch zeigt internationale Dimensionen auf bezüglich den Möglichkeiten der Sammlungsbewegung „Aufstehen“, wenn diese gut mit dem richtigen Personal aufgebaut ist.

Auch was den Umgang von Politikern zu Mitbürgern betrifft ist dieses Interview hoch informativ:

Gip Interview vom 18.September 2018

 

 

 

 

Aufstehen im Saarland

Aufstehen im Saarland

Aufstehen im Saarland ein Gip.one_Interview mit Politiker Addy Loch von die Linke

GIP.one-Frage1:
Guten Tag Herr Addy Loch, Sie sind mittlerweile ein sehr bekannter Politiker im Saarland und    gerade bzgl. des „Burschenschaftsskandals“ in der Linkspartei bei der Aufklärung tätig ( u.a.
berichtete die saarländische Zeitung intensiv darüber, als auch www.Internetz-zeitung.eu ).
Wie geht es Ihnen und wie geht es Ihren Pferden ? Lieben Sie es auch selbst zu reiten?

Also gebürtiger Saarländer lebte ich auch über 8 Jahre in Kanada BC. Nun lebe ich mit meiner
süßen Frau, meinem mittlerweile in die Jahre gekommenem Schäferhund und meinen Pferden
zufrieden und glücklich in direkter Nähe der Saarschleife.
Ich habe seit über 40 Jahren Pferde und 3 Jahrzehnte Pferde – Shagya – Araber – rein aus Hobby
gezüchtet, sodass die jetzigen drei Stuten, die ich noch habe, auch aus meiner eigenen Zuchtstammen.


Was das Handeln und die medial bekannten Probleme innerhalb der Partei Die Linke Saar
verursacht durch die drei Hauptakteure MdB Lutze und das Neumann Couple betrifft, bin ich
natürlich bis zur vollständigen Aufarbeitung all dessen völlig unzufrieden, jedoch gleichzeitig
höchst motiviert, mit dazu beizutragen, all diesem bösartigen Treiben ein dauerhaftes Ende zu
versetzen!
Hierzu sind die saarländische Staatsanwaltschaft, der Bund der Steuerzahler, die
Bundestagsverwaltung Referat PM 3, die Bundesfinanzrevisionskommission der Partei Die Linke,
aber hoffentlich auch diesmal die Bundespartei Die Linke ebenfalls aktiv mit der Aufarbeitung und
den daraus notwendigen sich ergebenen dann auch personellen Konsequenzen beschäftigt!
Gip.one-Frage 2: 

Was denken Sie über die Aufstehehensbewegung von Oskar Lafonatine, der
ja, wie Sie, Saarländer ist und Sahra Wagenknecht, die ja mittlerweile auch im Saarland verortet ist ?
Da wir nur über die Partei die Linke alleine keine politischen Mehrheiten für linke Politik erhalten
können, die anderen Parteien – wie SPD und Grüne – diesen linken Pfad schon lange verlassen
haben, ist nur noch über #Aufstehen eine linke politische Mehrheit und die daraus dann
resultierende Macht für notwendige politische, insbesondere sozialpolitische Veränderungen,
Beendigung von Kriegseinsätzen im Ausland, illegale Waffenlieferungen an dubiose Staaten, etc. zu
erreichen! Deshalb hat #Aufstehen und somit auch Sahra zusammen mit Oskar zusammen meine
ungeteilte Aufmerksamkeit und natürlich
meine 100% ige Unterstützung!

 

Ist #Aufstehen für sie glaubwürdig und könnte dies Skandale, wie in der Linkspartei vorhanden sind, verhindern helfen?

Zunächst zu dem Punkt „glaubwürdig“ möchte ich ausdrücken, dass ich nicht zu den blauäugig
denkend und handelnden Bürgern unseres Landes gehöre!
Insofern ist natürlich #Aufstehen zunächst in der vollen Bringschuld!
Doch da ich davon ausgehe, die politischen Ziele und auch die Interessen von Oskar und von seiner
Frau Sahra im großen und ganzen einschätzen zu können, finde ich sehr deutliche Ansätze im
derzeitigen Stadium, die auf die Glaubwürdigkeit von #Aufstehen ganz klar abstellen!#Aufstehen hat bis dato in aller Kürze bereits über 90.000 (bitte aktuelle Zahl einsetzen) Mitglieder
generiert, was auf ein weiter schnelles Anwachsen hindeutet.
Hieraus erwächst natürlich dann auch eine gewisse Machtposition gegenüber der allgemeinen
Parteienlandschaft, aber auch gegenüber der Linkspartei, sodass natürlich #Aufstehen auf die
künftige Unterlassungen solcher rechtswidrigen Vorgänge – wie sie mittlerweile leider in der PDL
von der Saar, über andere Bundesländer, bis hin in die Parteispitze usus geworden sind – einen
gewichtigen Einfluss nehmen kann und dies sicher auch tun wird!
Denn #Aufstehen hat sich auf die Fahne geschrieben, nur unter Anwendung rechtsstaatlicher
Prinzipien und dem Einhalten von Gesetzen und Ordnungen ihre politischen Ziele anzupacken und
diese auch so umzusetzen! Genau dass wird von mir im Besonderen an #Aufstehen so sehr
geschätzt und unterstützt, da nur so eine allgemeine Glaubwürdigkeit in der Bevölkerung erzielt und
beibehalten werden kann! Nur #Aufstehen wird der sichere Erfolg für unsere Bürger werden!
Gip.one -Frage 3.1: Wie schützen Sie sich selbst in dem Polit-Skandal im Saarland und wie ist
der Stand der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft?

( Bild : „Dr.Neumann“ in Burschenschaft-Tracht )

In Anbetracht der vielen hier schon getätigten Bedrohungen, überwiegend über die sozialen Netzwerke, insbesondere dem Deppen Forum, alias Demokratisch – Links, aber auch persönliche
Bedrohungen – bis hin zu wiederholter Gewalt – und Morddrohungen, etc. – sowohl gegen mich, als
auch weiterer Personen verübt wurden, ist die Frage des sich persönlich zu schützen, sehr berechtigt!
Doch Angst war schon immer und ist ein sehr schlechter Ratgeber, weshalb ich zwar wachsam agiere, dennoch unerschrocken meine Zielrichtung im Auge haltend, meinen Weg bis zum bitteren Ende weiter gehen werde! Denn nur diejenigen, die vorzeitig aufgeben, haben bereits verloren!

Da die Staatsanwaltschaft hier intensiv am Ermitteln ist, kann und werde ich nicht in deren Ermittlungen hinein intervenieren! Dies wäre kontraproduktiv.
Gip.one – Frage 3.2: Haben sie Argumente die Ihre Standpunkte unterstützen?
Würden Sie sich mehr Hilfe von Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht wünschen?
Durch meine intensiven Recherchen – die bis in das Jahr 2009 zurückreichen – verfüge ich über
viele auch ältere schriftliche Fakten/Beweise, Gerichtsurteile, Schiedskommissionsbeschlüsse,
ausreichend Eidesstattliche Versicherungen, etc. bis in die jüngste Zeit, sodass ich eben nicht mit
leeren Argumenten operiere, sondern dezidiert belegen und beweisen kann, dass alle meine von mir
auch öffentlich erhobenen Vorwürfe auf Tatsachen und Beweise gestützt sind!
Natürlich wäre es sehr schön, wenn Oskar und auch Sahra hier aktiv unterstützen würden, denn wer
würde sich dieser Unterstützung entziehen wollen. Doch Sahra als Bundesfraktionsvorsitzende hat
mit den saarländischen Problemen im direkten Sinne selbst nichts zu tun. Ihr Mann Oskar ist
Landtagsfraktionsvorsitzender der Saar – Linken und hat in dieser Funktion sich mehrfach medial
gegen diese Machenschaften, insbesondere die Wahlmanipulationen, die Manipulationen der
Mitgliederlisten, etc. verwahrt und sich in jüngster Zeit auch wiederholt medial in der SZ, über die
eigene Pressestelle der Fraktion und den SR von diesem amtierenden Landesvorstand und seinen
Machenschaften distanziert und den Saarländern – was die Fraktion Die Linke betrifft – weiter eine
gute und seriöse linke Politik zugesichert! Damit hat Oskar in seiner Position schon sehr, sehr viel
getan, was von mir besonders gewürdigt wird!Gip. one – Frage 3.3: Sind sie froh wenn Medien wie GIP.one, Internet– Zeitung. eu oder die
Saarländische Zeitung über diesen Skandal berichten?
Der organisierte und systemmatische Wahlbetrug beginnend im Jahre 2009 – also all dies
ausschließlich während der Zeit von Lutze – der bis hin in das Jahre 2017 gipfelte und diese
Strippenzieher treiben nach wie vor ihr diesbezüglich so verwerfliches Unwesen.
Fakt ist, dass das Verhalten der Vergangenheit, wo sich alle Genossen/innen in das sogenannt große
Schweigen verhüllten, alle Machenschaften und Betrug unter den Teppich gekehrt haben, dies nur
aus der Angst getrieben – dass, oder jenes darf nicht an die Öffentlichkeit kommen, wir stehen vor
dieser, oder jener Wahl, etc. – eindeutig der falsche Weg war! So wurden diese kriminellen
Übeltäter von Mal zu Mal mutiger, skrupelloser und brutaler in ihrer Vorgehensweisen, da sie
immer wieder erfahren hatten, egal was wir tun, es passiert uns nichts!
Deshalb ist es unumgänglich unter Einbeziehung der Öffentlichkeit, hier aktiv zu handeln und alle
Missstände aufzuarbeiten, zu entlarven und offen aufzudecken, aber auch dann die nötigen
Konsequenzen personeller Art zu vollziehen! Denn nur so wird die Bevölkerung – vor der all diese
Machenschaften ohnehin nicht zu verbergen waren – das verloren gegangene Vertrauen in die Saar
– Linke durch aufrichtig, adäquates Handeln wieder zurück erlangen können.
Genau dazu sind die Medien in der Tat eine große Hilfe! Nur leider ist sehr deutlich festzustellen
und zu bemängeln, dass die agierenden Medien – zumindest der überwiegende Teil dessen – keine
eigene investigative Arbeit betrieben und sinngemäß jeweils immer wieder alles auf dem sogenannt
„goldenen Tablett“ präsentiert haben wollen, bevor sie selbst etwas veröffentlichen!
Doch wir sind auf dem richtigen Weg, denn i. V. der Staatsanwaltschaft, der Medien und andere
offizielle Stellen sind wir kurz vor dem Ziel!
Auch die Bundespartei – die unter Kenntnis all dessen – bis dato völlig geschwiegen hat, sogar seit
Jahren die rechtswidrigen Parteiausschlussverfahren – gegen all diejenigen, die jeweils als Kritiker
diese Betrugsserien aufarbeiten wollten begünstigt hatte – muss jetzt einschreiten und handeln!
Somit fordere ich als der derzeit bekannteste und aktivste Kritiker im Saarland bezüglich dieser
Wahlbetrüger an der Saar – trotz, oder wegen meinem sich genau daraus ergebenem
Parteiausschluss, der nur und ausschließlich mit betrügerisch – kriminellen Machenschaften übersät
vollzogen werden konnte – jetzt die Bundespartei Die Linke auf, diesen amtierenden kriminellen
Landesvorstand unter dem Vize – Landesvorsitzenden Andreas Neumann und seiner Helfershelfer
– sofort zu stoppen und aufzulösen und bis zur einer Neuwahl des Landesvorstandes kommissarisch
den LV zu leiten!
Sehr wichtig ist, dass dieser LV keine Wahlen mehr durchführen darf, dies also unbedingt verindert
werden muss, da sonst der nächste Wahlbetrug zu befürchten ist! Denn gerade jetzt steht die nächste
Delegiertenwahl für die kommenden Kommunalwahlen unmittelbar vor der Tür !
Der Landesvorstand Die Linke hat jetzt auch noch mit Unterschrift auf der Vollmacht von Andreas Neumann – der mittlerweile ohne Doktor – Titel – agiert durch den Haus – und Hofanwalt von MdB Lutze mir eine Klageandrohung zustellen lassen, die damit an mich gestellte Frist zum Handeln habe ich fruchtlos verstreichen lassen, da ich sehr gerne unter gerichtlicher Hilfe die
Machenschaften von diesem Clan offenlegen würde! Zur wirklichen Klage wird es wohl leider durch die Feigheit Seitens Neumann nicht kommen!

Doch ich bitte förmlich darum, Neumann, bitte verklage mich!

Denn wie meine Recherchen nachweislich belegen, sind die Machenschaften leider nicht nur an der Saar, sondern auch in anderen Bundesländern – wie Bayern, Brandenburg, Niedersachsen, etc. – in
ebenso verwerflicher Form zugange!
Diese Partei Die Linke will sie weiter bestehen, muss sich jetzt insgesamt positiv verändern und
sich dazu personell neu aufstellen! Kipping & Riexinger haben die Partei dahin gebracht, wo sie
heute im Bezug auf öffentliches Ansehen steht!
Deshalb kommen quer durch Deutschland viele Äußerungen wie: „ Diese Partei hat sich selbst
unwählbar gemacht“, oder vergleichbare Sätze! Also kein gutes Zeichen für ein „weiter so“!
In eigener Sache ist jetzt meine Klage für das Landgericht Berlin fertiggestellt worden!
Ich hoffe dass ist so ok und ausreichend. Natürlich bin ich für Rückfragen und weitere Details sehr
offen.

Danke Herr Addy Loch für das Interview und ALLES GUTE